Siemens: Zuversicht und Selbstbewußtsein pur…und das in Corona-Zeiten

München (11.11.21) – „Wir haben als fokussiertes Technologieunternehmen einen sehr erfolgreichen Start hingelegt. In einem herausfordernden Umfeld haben wir Marktanteile gewonnen und unsere Ergebnisprognose deutlich übertroffen“, sagte Roland Busch, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG. „Wir werden mit diesem Momentum im Geschäftsjahr 2022 weitermachen. Denn wir sind optimal aufgestellt, um unsere Kunden zu unterstützen und von den großen Wachstumstreibern der Digitalisierung und Nachhaltigkeit zu profitieren. Wir haben die richtige Strategie und vor allem das beste Team. Ich danke allen unseren Kolleginnen und Kollegen weltweit für ihr herausragendes Engagement.“

„Mit einem Free Cash Flow auf Rekordniveau, starkem Umsatzwachstum und gleichzeitig hoher Profitabilität stellen wir erneut die Leistungsfähigkeit und Resilienz von Siemens unter Beweis“, ergänzte Ralf P. Thomas, Finanzvorstand der Siemens AG. „Das kommt auch unseren Anteilseignern zugute. Mit einer sehr attraktiven Dividende, einer starken Kursentwicklung und dem neuen Aktienrückkaufprogramm bieten wir weiterhin einen hochattraktiven Total Shareholder Return.“

Auftragseingang legte um 26% auf 19,1 Mrd. € zu, angetrieben von zweistelligen Wachstumsraten in allen industriellen Geschäften; Umsatzerlöse stiegen um 18% auf 17,4 Mrd. €; Book-to-Bill-Verhältnis lag bei 1,09

Auftragseingang und Umsatzerlöse nahmen auf vergleichbarer Basis (ohne  Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) um 16% beziehungsweise 10% zu; Portfolioeffekte resultierten in erster Linie aus der Akquisition von Varian Medical Systems, Inc. zwischen den betrachteten Zeiträumen

Angepasstes EBITA Industrielle Geschäfte betrug 2,3 Mrd. €, die Angepasste EBITA-Marge Industrielle Geschäfte lag bei 13,8%

Gewinn nach Steuern und unverwässertes Ergebnis je Aktie betrugen 1,3 Mrd. € beziehungsweise 1,45 €; im Gewinn nach Steuern des Vorjahresquartals in Höhe von 1,9 Mrd. € wirkten 0,8 Mrd. € im Gewinn aus nicht fortgeführten Aktivitäten, hauptsächlich resultierend aus der Abspaltung von Siemens Energy

Herausragender Free Cash Flow aus fortgeführten und nicht fortgeführten Aktivitäten von insgesamt 3,8 Mrd. € im Quartal

Im gesamten Geschäftsjahr 2021 beliefen sich der Auftragseingang auf 71,4 Mrd. € und die Umsatzerlöse auf 62,3 Mrd. €, das Book-to-Bill-Verhältnis betrug 1,15; das starke vergleichbare Umsatzerlöswachstum von 11,5% erfüllte unsere, zuletzt nach dem dritten Quartal angehobene Prognose, während der Gewinn nach Steuern von 6,7 Mrd. € die Erwartungen deutlich übertraf; der Free Cash Flow des Gesamtjahrs erreichte mit 8,2 Mrd. € einen Rekordwert

Siemens schlägt vor, die Dividende von 3,50 € im Vorjahr auf 4,00 € zu erhöhen; dieser Vorschlag spiegelt unsere herausragende
Leistung im Geschäftsjahr 2021 und unser großes Vertrauen in die zukünftige Entwicklung des Unternehmens wider