Aledius und Huddlestock:

Bei quantitativen Anlagestrategien

Zusammenarbeit beschlossen  

Frankfurt/Main (18.8.21) – Aledius, Spezialist und Entwickler quantitativer Anlagestrategien, gibt seine Partnerschaft mit Huddlestock Systems, der deutschen Tochter von Huddlestock Fintech AS (OSE: HUDL), bekannt. Die Partnerschaft ermöglicht Aledius, seine quantitativen Anlagestrategien einem breiteren Markt zugänglich zu machen. Dafür stellt Huddlestock den regulatorischen Rahmen und die komplette Handelsinfrastruktur für Aledius bereit. Huddlestock profitiert von der Zusammenarbeit, indem das Unternehmen mit Aledius‘ Investmentlösungen die Auswahl an Anlagemöglichkeiten für seine Kunden vergrößert.

Huddlestock ist mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich quantitativer Investments und seiner innovativen Ausrichtung auf die Entwicklung von FinTech-Themen ein idealer Partner für Aledius. Mit der überregionalen Anbindung von Huddlestock an Drittpartner, wie z.B. der Baader Bank, bietet sich Aledius ein ideales Umfeld für die Erweiterung seines quantitativen Anlageuniversums. Durch die Kooperation erreichen wir eine breitere Zielgruppe und erschließen neue Kundenkreise“, erklärt Alexander Brehm, CEO von Aledius. Sowohl er als auch Co-Gründer Benedikt Sturm sehen in der Kooperation einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg in die Top-Riege der quantitativen Investmentakteure in Deutschland.

Aledius ist ein deutscher Anlagestratege, der sich auf mathematisch und makroökonomisch modellierte Investitionen in öffentliche Wertpapiere sowie in Devisen, digitale Währungen und die Rohstoffmärkte spezialisiert hat. Mit seinen quantitativen Strategien verhilft das Unternehmen seit seiner Gründung Anlegern, überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Dabei verfolgt das Unternehmen einen ausschließlich quantitativen Ansatz, der u.a. künstliche Intelligenz und technische Analyse mit Stimmungs- und Nachrichtenanalyse kombiniert.

Das börsennotierte Unternehmen Huddlestock stellt mit seinem Produkt Bedrock die komplette Handelsinfrastruktur für Aledius bereit. Aledius wird als Tied-Agent unter dem regulatorischen Dach der Huddlestock Systems GmbH operieren. Durch die Kooperation positioniert sich das in Norwegen gegründete Fintech-Unternehmen mit seiner BaFin-lizenzierten Tochter Huddlestock Systems GmbH erneut als führender Vermögensverwalter für quantitative Strategien in Deutschland.

John Skajem, CEO von Huddlestock AS, freut sich über die Kooperation und kommentiert: „Aledius ist ein wachstumsstarkes Unternehmen mit großem Potenzial, das von einem erfahrenen und ehrgeizigen Managementteam geleitet wird und spannende Technologien im Bereich der künstlichen Intelligenz entwickelt. Unsere Tochter Huddlestock Systems GmbH bietet den regulatorischen Rahmen für diese Anlagestrategien und kann Kunden damit eine ganzheitliche Lösung bereitstellen. Die Kooperation passt gut zu Huddlestocks Ambitionen, weitere Vermögensverwaltungs- und Handelsunternehmen mit Fokus auf den europäischen Markt an Bord zu holen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Da unser Ökosystem in Deutschland weiterwächst, bauen wir mit der Kooperation unsere Führungsposition in diesem Segment weiter aus.“