Google und Commerzbank:

Zusammenarbeit verstärkt

Frankfurt/Main (29.3.21) – Die Commerzbank AG und Google Cloud bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus und gehen eine fünfjährige strategische Partnerschaft ein. Mithilfe von Google Cloud wird die Commerzbank eine signifikante Anzahl ihrer Bankanwendungen in die Cloud verlagern. Seit 2017 arbeiten beide Unternehmen gemeinsam an der Entwicklung einer umfassenden Strategie zur Transformation und Migration von Anwendungen in die Cloud. Ziel der Zusammenarbeit ist es auch, neue innovative Lösungen für Kunden der Commerzbank zu entwickeln.

Die Commerzbank nutzt Cloud-Technologie, um neue Produkte auf den Markt zu bringen und Kundenerlebnisse zu schaffen, die Leistungsfähigkeit ihrer Systeme zu verbessern und Betriebskosten zu senken. Dies soll die digitale Transformation der Bank beschleunigen. Bis 2024 hat die Commerzbank sich zum Ziel gesetzt, 85 Prozent ihrer dezentralen Anwendungen in der Cloud zu betreiben.

„In unserer neuen ,Strategie 2024‘ spielt der Multi-Cloud-Ansatz weiterhin eine große Rolle. Google Cloud ist einer der Vorreiter in der Cloud-Technologie, vor allem im Bereich Datenanalyse und im maschinellen Lernen. Wir profitieren insbesondere von deren umfassenden Fähigkeiten in der Modernisierung von Infrastruktur. Deshalb ist Google Cloud auf unserem Weg in die Cloud ein wichtiger strategischer Partner“, sagte Jörg Hessenmüller, Chief Operating Officer (COO) und Vorstandsmitglied der Commerzbank.

Google Cloud unterstützt die Commerzbank bereits seit 2017 technisch und konzeptionell beim Thema Cloud. Mit diesem neuen erweiterten Vertrag bietet Google Cloud dem Finanzinstitut sogenannte Plattform-Services an, um so die digitale Transformation der Bank zu unterstützen. Entwickler der Commerzbank können einen Continuous-Integration- und Continuous-Delivery-Ansatz (CI/CD) nutzen, der es ihnen ermöglicht, Code-Updates nahtloser durchzuführen. Anwendungen können so schneller und einfacher erstellt und gewartet werden – und die Kunden erhalten so Zugang zu hochmodernen Finanzanwendungen.

Eine erste auf der Google Cloud Plattform entwickelte Anwendung nutzen die Kunden der Commerzbank bereits. Die „Digitale Kontoanalyse“ bietet mehrere Vorteile für Bankkunden und Commerzbank-Mitarbeiter, darunter:

• eine digitale Analysefunktion, die es Bank und Kunden ermöglicht, gemeinsam schneller Kreditanträge zu bearbeiten,

• eine genaue Aufstellung von Einnahmen und Ausgaben für jedes Kundenkonto,

• die Möglichkeit zur besseren Nachverfolgung historischer Finanzdaten, sodass die Kunden ihr Einnahmen- und Ausgabenverhalten im Laufe der Zeit optimieren können.

„Wir freuen uns, mit der Commerzbank zusammenzuarbeiten, um die digitale Transformation der Bank zu unterstützen. Bei Google Cloud erfüllen wir nicht nur die hohen regulatorischen Anforderungen der Finanzindustrie, sondern arbeiten auch bei branchenweiten Initiativen wie der ,Collaborative Cloud Audit Group‘ mit, um nachprüfbare Transparenz wichtiger Compliance-Standards in der Finanzdienstleistungsbranche zu gewährleisten“, sagte Daniel Holz, Vice President, EMEA North Region bei Google Cloud.

Die ,Collaborative Cloud Audit Group‘ (CCAG) ist ein Zusammenschluss von europäischen Finanzdienstleistern. Sie führt kollektive Audits von Cloud-Anbietern wie Google Cloud durch, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften für ihre wesentlichen Outsourcing-Aktivitäten sicherzustellen.