Lars P. Feld zum neuen Vorsitzenden des Sachverständigenrates gewählt

Wiesbaden (17.3.20) – Die Mitglieder des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung haben gestern einstimmig Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld mit sofortiger Wirkung zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Lars P. Feld übernimmt den Vorsitz von Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt, der zum 29. Februar 2020 nach Ablauf der Berufungsperiode aus dem Sachverständigenrat ausgeschieden ist.

Lars P. Feld ist Professor für Wirtschaftspolitik und Ordnungsökonomik an der Universität Freiburg und Direktor des Walter Eucken Instituts. Er ist seit März 2011 Mitglied des Sachverständigenrates und beschäftigt sich dort insbesondere mit der Finanz- und Sozialpolitik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Wirtschaftspolitik, Finanzwissenschaft, Neue Politische Ökonomie und Ökonomische Analyse des Rechts.

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist ein unabhängiges Gremium der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung. Mit seinen Gutachten soll das Gremium zur Urteilsbildung bei allen wirtschaftspolitisch verantwortlichen Instanzen sowie der Öffentlichkeit beitragen. Er wurde 1963 gegründet und besteht üblicherweise aus fünf Mitgliedern. Bis zwei neue Mitglieder von der Bundesregierung berufen werden, sind es aktuell die folgenden drei Mitglieder: Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld, Prof. Dr. Achim Truger und Prof. Volker Wieland, Ph.D. Laut dem Gesetz über die Bildung eines Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung wird gemäß § 8 der Vorsitzende des Sachverständigenrates für eine Dauer von drei Jahren gewählt.