VDA-Präsident Mattes: Leipzig betont Notwendigkeit der Verhältnismäßigkeit

 

Berlin (19.5.18) – „Das Bundesverwaltungsgericht hat in seiner Urteilsbegründung einen wichtigen Beitrag zur Versachlichung geleistet und hervorgehoben, dass bei möglichen Diesel-Fahrverboten in Städten der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit besonders zu berücksichtigen ist. Die Maßnahme muss angemessen und für die Betroffenen zumutbar sein“, betonte Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

weiterlesen

ZEISS: Hochtechnologien treiben Wachstum – Halbjahresumsatz wächst auf 2,8 Milliarden Euro – EBIT trotz negativer Währungseffekte auf Vorjahresniveau

Oberkochen (18.5.18) – Die ZEISS Gruppe schließt die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2017/18 (Halbjahresstichtag: 31. März 2018) erfolgreich ab: Der Umsatz steigt um 9 Prozent auf 2,773 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2016/17: 2,550 Mrd. Euro), bereinigt um Währungseffekte sogar um 13 Prozent. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt mit 380 Millionen Euro trotz deutlich negativer Währungseffekte auf Vorjahresniveau (384 Mio. Euro). Der Auftragseingang steigt auf 2,839 Milliarden Euro (1. Halbjahr 2016/17: 2,743 Mrd. Euro).

weiterlesen

Maleki startet neue Gesellschaft für strategische Beratung – Kommunikation, Public Affairs, Nachhaltigkeitsberatung und Konferenzen sowie Unternehmensberatung für Banken aus einer Hand

Frankfurt/Main (18.5.18) – Dr. Nader Maleki, Unternehmer am Finanzplatz Frankfurt, hat mit der MALEKI CORPORATE GROUP eine neue Gesellschaft für strategische Beratung an den Start gebracht. Das Unternehmen mit Partnern in Berlin, München, Paris, London, New York, Peking, Teheran und Dubai berät zu Unternehmenskommunikation, Public Affairs, Nachhaltigkeit und ESG Integration sowie zu politischen und regulatorischen Entwicklungen. Die Ausrichtung hochkarätiger Events und Konferenzen und die Vermittlung erfolgskritischer Kontakte runden das Angebot ab. Über ihre Partner aus Wirtschaft, der Finanzbranche, aber auch aus Wissenschaft und Gesellschaft baut MALEKI auf jahrzehntelange Erfahrungen und ein großes Netzwerk.

weiterlesen

Destatis: Verbraucherpreise April 18  + 1,6 % gegenüber April 17 – Inflationsrate trotz steigender Nahrungsmittel- und Energiepreise unverändert

 

Wiesbaden (18.5.18) – Verbraucherpreisindex, April 2018 * + 1,6 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) * 0,0 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) Harmonisierter Verbraucherpreisindex, April 2018 * + 1,4 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) * – 0,1 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

weiterlesen

VCI: Zur wirtschaftlichen Lage der Branche im 1. Quartal 2018 – Chemieindustrie gut ins Jahr gestartet

Frankfurt/Main (18.5.18) – Der Jahresauftakt 2018 ist für die chemisch-pharmazeutische Industrie erfolgreich verlaufen. Das geht aus dem aktuellen Quartalsbericht hervor, den der Verband der Chemischen Industrie (VCI) veröffentlicht hat. Deutschlands drittgrößte Branche konnte demnach im ersten Quartal an die positive Entwicklung des Vorjahres anknüpfen. Sowohl die Produktion als auch die Preise legten noch einmal zu.

weiterlesen

Destatis: Bruttoinlandsprodukt im 1. Quartal 2018 um 0,3 % gestiegen

WIESBADEN  (18.5.18.) – Die deutsche Wirtschaft ist auch zum Jahresbeginn gewachsen, das Tempo hat sich aber abgeschwächt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal 2018 – preis-, saison- und kalenderbereinigt – um 0,3 % höher als im vierten Quartal 2017. Es ist damit bereits das 15. Mal in Folge im Vergleich zum Vorquartal gestiegen; das ist die längste Aufschwungphase seit 1991. Im vergangenen Jahr war das BIP stärker gestiegen, zuletzt + 0,7 % im dritten und + 0,6 % im vierten Quartal 2017.

Bruttoinlandsprodukt, 1. Quartal 2018

•           + 0,3 % zum Vorquartal (preis-, saison- und kalenderbereinigt)

•           + 1,6 % zum Vorjahresquartal (preisbereinigt)

•           + 2,3 % zum Vorjahresquartal (preis- und kalenderbereinigt)

 

VDA: Europäischer Pkw-Markt legt im April deutlich zu – China, Brasilien und Russland zweistellig im Plus – Rückgang in den USA

 

Berlin  (18.5.18) – Die internationalen Automobilmärkte haben im April größtenteils für gute Nachrichten gesorgt. Europa legte um knapp 10 Prozent zu. Die Schwellenländer China, Brasilien und Russland vermeldeten jeweils zweistellige Wachstumsraten. Der indische und japanische Pkw-Markt wuchsen einstellig. Lediglich in den USA ging das Marktvolumen etwas zurück.

weiterlesen

IHS Global: Halving of German GDP growth in Q1 overstates economic slowdown due to one-off and calendar factors

 

Frankfurt/Main (18.5.18) – Based on “flash” data released by the Federal Statistics Office (FSO), German real GDP increased 0.3% quarter-on-quarter (q/q) during the first quarter, down from 0.6% q/q in Q4 2017 (unrevised) and an average of 0.7% q/q during the four quarters of 2017. The diminished first-quarter increase slightly undershoots expectations that had already been toned down in recent weeks on account of fairly disappointing monthly frequency data such as production, trade, and retail sales. It appears likely that a strong second-quarter rebound will at least partially correct for the sub-average increase in Q1, because economic activity was dampened by a number of one-off and calendar factors.

weiterlesen

Quirin Privatbank-Studie:

Nach der Erbschaftswelle rollt eine Schenkungswelle über Deutschland – alle Bundesländer im Vergleich

Berlin (16.5.18) – Geschenke als vorgezogenes Erbe werden in Deutschland immer beliebter. Schon mehr als jede fünfte Schenkung in Höhe von mindestens 1.000 Euro wurde bislang ausdrücklich als vorweggenommene Erbschaft vergeben. In Baden-Württemberg und Thüringen waren es sogar gut 30 Prozent. Insgesamt geben fast die Hälfte aller Erwachsenen (43 Prozent) in Deutschland ab 18 Jahre an, schon mindestens einmal ein Geschenk im Wert ab 1.000 Euro erhalten zu haben. Am häufigsten ging es dabei um Bargeld oder Überweisungen (60 Prozent). Fast jedes sechste Geschenk enthielt aber auch schon Immobilien (15 Prozent). Insgesamt hatte mehr als jede vierte Schenkung in Deutschland (27 Prozent) bereits einen Umfang von mehr als 10.000 Euro, in Bayern sogar jede dritte. Und die Häufigkeit sowie die Umfänge von Schenkungen können künftig weiter bundesweit stark zunehmen.

weiterlesen

Ernst & Young: DAX-Konzerne schaffen trotz

Umsatzrückgang 100.000 neue Jobs

Stuttgart (15.5.18) – Der starke Euro hat viele DAX-Konzerne zum Jahresbeginn kräftig gebremst: 15 Unternehmen verzeichneten einen Umsatzrückgang, insgesamt lag das Minus bei 0,5 Prozent. Bereinigt um negative Währungseffekte haben die DAX-Unternehmen allerdings ein Wachstum von knapp vier Prozent geschafft – in Summe hat der starke Euro im ersten Quartal damit zu Umsatzeinbußen von fast 15 Milliarden Euro geführt.

weiterlesen

Allianz: Steigerung des Umsatzes und des Überschusses, operatives Ergebnis sinkt vor allem aufgrund von Währungsschwankungen

München (15.5.18) – Die Allianz Gruppe ist mit einem Anstieg des auf Anteilseigner entfallenden Quartalsüberschusses um 6,8 Prozent gut in das Jahr 2018 gestartet. Das interne Umsatzwachstum, bereinigt um Währungs- und Konsolidierungseffekte, betrug mit positiven Beiträgen von allen Geschäftsbereichen 4,9 Prozent. Der Gesamtumsatz stieg um 0,7 Prozent auf 36,5 (erstes Quartal 2017: 36,2) Milliarden Euro. Das operative Ergebnis sank um 6,0 Prozent oder 176 Millionen Euro auf 2,8 (2,9) Milliarden Euro. Wesentliche Treiber für den Rückgang waren Währungsumrechnungseffekte in Höhe von 142 Millionen Euro und ein Pensionseffekt im Vorjahr im Zusammenhang mit der Verwaltung unserer betrieblichen Altersvorsorgung in Höhe von 148 Millionen Euro. Die Gruppe ist mit der Geschäftsentwicklung im Quartal genau bei 25 Prozent des operativen Ergebnisziels für das Gesamtjahr; dies ist ein gutes Zeichen, dass die Ergebnisse auf Kurs sind.

weiterlesen

Commerzbank: Geschäftsentwicklung und Strategieumsetzung im ersten Quartal 2018 auf Kurs, aber niedriger

 

 

 

 

Frankfurt/Main (15.5.18) – Die Commerzbank (Hochhaus in Frankfurts City – Foto: PK) hat im ersten Quartal 2018 ihren Wachstumskurs fortgesetzt und die Umsetzung ihrer Strategie weiter vorangetrieben. In den Kundensegmenten Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden hat die Commerzbank ihren Kundenstamm im ersten Quartal weiter vergrößert und befindet sich auf gutem Weg, ihre für das Jahr 2018 gesetzten Neukundenziele zu erreichen. Zum ersten Quartal hat die Bank das Kreditvolumen bei Firmenkunden als zusätzlichen Erfolgsindikator ihrer Strategieumsetzung in die Berichterstattung aufgenommen. Die Digitalisierung des Geschäfts ging weiter voran. Mit dem digitalen Neukunden-Onboarding und dem digitalen Betriebsmittelkredit hat die Commerzbank im ersten Quartal weitere Digitalisierungsprojekte für Firmenkunden erfolgreich eingeführt. Die Bank strebt die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2018 an und hat dafür im ersten Quartal einen Betrag von 5 Cent je Aktie abgegrenzt.

weiterlesen

K+S: Zuwächse im Jahresauftakt-Quartal

Kassel (14.5.18) – Die K+S Gruppe ist mit Zuwächsen bei den maßgeblichen Kennzahlen ins laufende Geschäftsjahr 2018 gestartet. Der Umsatz stieg zum Vorjahreszeitraum um 4 % auf 1,17 Mrd. € an. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde um über 12 % auf 237 Mio. € verbessert. Dazu beigetragen haben insbesondere Lieferungen aus dem neuen kanadischen Kaliwerk Bethune sowie höhere Marktpreise für Kaliumchlorid.

weiterlesen

Citywire: Berenberg als bestes Haus für deutsche Aktien ausgezeichnet

 

Hamburg (9.5.18) – Das Asset Management von Berenberg hat den Deutschland Award der Fondsratingagentur Citywire in der Kategorie Aktien Deutschland gewonnen. Damit sind laut Citywire die Aktienexperten rund um Henning Gebhardt, Head of Wealth and Asset Management bei Berenberg, das beste Investmentteam, das für deutsche Anleger in dieser Anlageklasse verfügbar ist. Bewertet wurden dabei neben der Fondsperformance auch Faktoren wie Erfahrung der einzelnen Manager und des gesamten Teams.

weiterlesen

VIB Vermögen: Immobilienbestand hat ein Volumen von über einer Mrd. Euro

Frankfurt/Main (9.5.18) – SRC Research, der bankenunabhängige Analyse-Spezialist für Finanzwerte und Immobilienaktien, veröffentlicht heute ein Update für das bayerische Immobilienunternehmen VIB Vermögen. Das Unternehmen ist Bestandshalter im gewerblichen Immobilienbereich (Develop-or-Buy-and-Hold-Strategie) und seit 2005 an den Börsen in Frankfurt und München gelistet. Der gewerbliche Immobilienbestand der Gesellschaft hat derzeit ein Volumen von 1,1 Mrd. Euro.

weiterlesen

Die Marktmeinung aus Stuttgart:  Rohölpreis-Hausse

 

Stuttgart (9.5.18) – „Nach Rohöl drängt, am Rohöl hängt doch alles.“ – Dieses abgewandelte faustische Zitat scheint auch in Zeiten der Energiewende und Hinwendung zu erneuerbaren Energien zu gelten. Der Preis für Rohöl hat sich in den letzten Monaten stetig verteuert und befindet sich mit ca. 75 USD für das Fass BRENT-Crude Oil (ca. 159 Liter) auf einem Niveau, das kaum jemand auf der Rechnung hatte. Seit Juni 2017 stieg der Ölpreis damit von 45 USD auf 75 USD – immerhin eine Steigerung von knapp 67 %.

weiterlesen

Do Investment über Aktienmärkte: Mit Zuversicht in die zweite Jahreshälfte

 

München (9.5.18) – Ungeachtet der positiven ökonomischen Großwetterlage legten die Finanzmärkte im ersten Quartal 2018 einen holprigen Start hin. Per Saldo fielen in den ersten drei Monaten des Jahres globale Aktien gemessen am MSCI World Index um rund vier Prozent. Ab Februar prägten dann drei Entwicklungen die Märkte: Zunächst rückte ein US-Arbeitsmarktbericht die Frage steigender Inflation in den Vordergrund. Danach befeuerte Präsident Donald Trump Protektionismus-Ängste. Zu guter Letzt offenbarten sich hausgemachte Probleme im Tech-Sektor.

weiterlesen

Deutsche Bank: Nachlassende Wachstumsdynamik, aber Normalisierung der Inflation

Frankfurt/Main (9.5.18) – Schwächere Daten sind noch kein Grund, das Handtuch zu werfen, trotzdem haben wir unsere BIP-Prognose auf 2% gesenkt. Deutschlands BIP dürfte im ersten Quartal um rund ¼% gg. Vq. gestiegen sein. Wir rechnen mit einer wenn auch begrenzten Gegenbewegung in Q2. Im restlichen Jahresverlauf wird das Wachstum entscheidend von den Unternehmensinvestitionen abhängen. Allerdings sind die Signale der Frühindikatoren hier eher uneinheitlich ausgefallen.

weiterlesen

VCI: Ausstieg der USA aus dem Nuklearabkommen mit dem Iran – Rückschlag für die Abrüstungsbemühungen

Frankfurt/Main (9.5.18) – Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Utz Tillmann, sieht die Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran durch die Vereinigten Staaten mit Sorge: „Die Wiedereinführung von Sanktionen gegen den Iran und damit der einseitige Ausstieg aus dem Iran-Abkommen durch die USA sind ein Rückschlag für die internationalen Abrüstungsbemühungen. Dieser einseitige Schritt erzeugt erhebliche Unsicherheit für die Weltpolitik.“

weiterlesen

SMA Solar Technology: Umsatz und Ergebnis legen in Q1 zu

Niestetal (9.5.18) – Die SMA Solar Technology AG (SMA/FWB: S92) verkaufte im ersten Quartal 2018 Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von rund 1,8 GW (Q1 2017: 1,7 GW) und steigerte den Umsatz im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahrs um 5,4 Prozent auf 182,5 Mio. Euro (Q1 2017: 173,2 Mio. Euro). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg von Januar bis März 2018 auf 17,5 Mio. Euro (EBITDA-Marge: 9,6 Prozent; Q1 2017: 15,9 Mio. Euro, 9,2 Prozent). Der Ergebnissprung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist signifikant, denn das Vorjahresergebnis enthielt einen hohen einstelligen Millionenbetrag als Sondereffekt aus dem Verkauf der SMA Railway Technology GmbH. Umsatz und Ergebnis des ersten Quartals entsprechen der am 28. März 2018 veröffentlichten Prognose des Vorstands. Der Umsatzanstieg ist insbesondere auf die positive Entwicklung in den Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) und Asien-Pazifik (APAC) zurückzuführen. weiterlesen

Siemens-Q2-Zahlen: Investitionen in digitale Industrie zeigen Wirkung

München (9.5.18) – Umsatzerlöse mit 20,1 Mrd. € nahezu unverändert gegenüber Q2 GJ 2017; Auftragseingang ebenfalls stark mit 22,3 Mrd. €, 2% unter der hohen Vergleichsbasis des Vorjahrs, das ein wesentlich höheres Volumen aus Großaufträgen enthielt; Book-to-Bill-Verhältnis betrug 1,11  weiterlesen

Commerzbank: Stefan Schmittmann zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt – K.P. Müller zum Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrats ernannt

 

Frankfurt/Main (8.5.18) – Dr. Stefan Schmittmann ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Commerzbank. Die Mitglieder des  Kontrollgremiums wählten Schmittmann in der konstituierenden Sitzung nach der Hauptversammlung am 8. Mai einstimmig zum Vorsitzenden. Stefan Schmittmann war von 2008 bis 2015 Mitglied des Commerzbank-Vorstands, die meiste Zeit davon verantwortete er das Risikomanagement. Er begann seine berufliche Karriere 1986 bei der Bayerischen Vereinsbank.

weiterlesen

Commerzbank-Hauptversammlung – Abstimmungsergebnisse im Überblick

 

Frankfurt/Main (8.5.18) – Die Aktionäre stimmten über die wesentlichen Tagesordnungspunkte wie folgt ab: Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns (Top 2) Die Hauptversammlung hat, wie von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen, beschlossen, den im Jahresabschluss ausgewiesenen Bilanzgewinn nach Handelsgesetzbuch (HGB) aus dem Geschäftsjahr 2017 in Höhe von rund 88,1 Millionen Euro vollständig in die Gewinnrücklage einzustellen; der Beschluss wurde mit einer Mehrheit von 99,50 % gefasst.

weiterlesen

DWS: 20 Jahre DWS Concept DJE Alpha Renten Global

 

 

Pullach im Isartal (8.5.18) – Der DWS Concept DJE Alpha Renten Global (ISIN: LU0087412390) feiert Ende April dieses Jahres sein 20-jähriges Bestehen. Der Mischfonds wurde am 30. April 1998 von der damaligen Franken-Invest aufgelegt, die 2002 auf die DWS Investment GmbH verschmolzen wurde. Seit Auflage ist Dr. Jens Ehrhardt, Vorstandsvorsitzender und Gründer der DJE Kapital AG, für den Fonds verantwortlich. Michael Schorpp, Anleihenspezialist bei der DJE Kapital AG, ist seit 2014 mitverantwortlich. Über die letzten zwei Jahrzehnte erwirtschaftete der Fonds eine Wertentwicklung von 142,19 Prozent (Stand: 03.05.2018). Die jährliche Rendite des DWS Concept DJE Alpha Renten Global beträgt 4,52 Prozent (Stand: 03.05.2018)*.

weiterlesen

ifo:  Weltwirtschaftsklima verschlechtert sich

München (8.5.18) – Das ifo Weltwirtschaftsklima hat sich verschlechtert. Der Indikator sank im zweiten Quartal von 26,0 auf 16,5 Punkte und befindet sich damit in etwa wieder auf dem Niveau des vierten Quartals 2017. Die Beurteilungen der Experten zur aktuellen Wirtschaftslage bleiben unverändert günstig. Ihre Erwartungen sind deutlich weniger optimistisch als noch im Quartal zuvor. Der Aufschwung der Weltkonjunktur bleibt weiter intakt, jedoch schwächt er sich ab.

weiterlesen