Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Deutsches Aktieninstitut: Konferenz – „Unstimmigkeiten, Widersprüche, Komplexität – Muss das europäische Rechtsetzungsverfahren reformiert werden?“

Dienstag, 25.04.2017 -10:30 - 16:00

Der europäische Gesetzgebungsprozess führt in seiner Vielschichtigkeit nicht selten zu Regelungen, die komplex und im Hinblick auf ihre Wechselwirkungen mit anderen europäischen oder nationalen Vorschriften unstimmig oder widersprüchlich sind. Exemplarisch dafür ist das Kapitalmarktrecht. Für Unternehmen, die bereits an der Börse notiert sind oder den Weg an die Kapitalmärkte suchen, ist häufig nicht mehr klar erkennbar, wie man sich regelkonform verhält. Um Risiken, zum Beispiel durch hohe Bußgelder, zu vermeiden, werden in der Regel externe Spezialisten konsultiert.

Die Konferenz richtet sich an Organmitglieder sowie unternehmensinterne und externe Rechtsanwender, insbesondere der Bereiche Legal und Compliance. Im Kreis von Vertretern auch der europäischen Institutionen sollen, u.a. vor dem Hintergrund der EU-Kommissionsinitiative zur besseren Rechtsetzung, Inkonsistenzen im europäischen Recht identifiziert und erörtert werden, wie Abhilfe geschaffen werden kann. Überdies soll diskutiert werden, wie das europäische Rechtsetzungsverfahren insgesamt verbessert werden kann, um die Entstehung inkonsistenter Regeln zu vermeiden.

Ich freue mich, Sie oder einen Vertreter Ihres Hauses auf der Veranstaltung zu begrüßen. Wir rechnen mit einer großen Beteiligung und lebhaften Diskussion. Sollten Sie in diesem Fall nicht der richtige Ansprechpartner in Ihrem Haus sein, können Sie die Einladung selbstverständlich gerne weiterleiten.


Details

Datum:
Dienstag, 25.04.2017
Zeit:
10:30 - 16:00

Veranstaltungsort

DVFA Center im Signaris
Mainzer Landstr. 37-39 / François-Mitterand-Platz 1
Frankfurt am Main, 60329
+ Google Karte