KfW: Verwaltungsrat begrüßt die Benennung von Frau Melanie Kehr als Generalbevollmächtigte

Frankfurt/Main (11.4.18) – Der Vorsitzende des KfW-Verwaltungsrates Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und der Stellvertretende Vorsitzende Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen, erklären im Anschluss an die Sitzung des KfW-Verwaltungsrates vom 11. April 2018: Der Verwaltungsrat hat bereits im vergangenen Jahr beschlossen, im Vorstand der KfW eine eigenständige Zuständigkeit für die IT zu etablieren. Damit wird dem hohen Stellenwert Rechnung getragen, der einer Modernisierung der KfW-Informationstechnologie zukommt.

Diese Aufgabe soll Frau Melanie Kehr (43) übernehmen. Seit 2014 leitet sie als Chief Information Officer (CIO) den Bereich Informationstechnologie der BayernLB. Zuvor war Frau Kehr langjährig bei der Unternehmensberatung Accenture tätig und verantwortete dort die Weiterentwicklung von Informationstechnologien für Banken; die letzten Jahre als Partner.

Zunächst soll Frau Melanie Kehr als Generalbevollmächtige in die KfW eintreten, um die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Geschäftsleiter gemäß KWG zu erfüllen. Nach erfolgreichem Abschluss der Phase als Generalbevollmächtigte soll sie dann in den Vorstand der KfW aufrücken.

Wir freuen uns, dass mit Frau Kehr eine äußerst qualifizierte Expertin mit langjährigen Erfahrungen im Bereich der IT von Banken gewonnen werden konnte, die einen zentralen Beitrag für eine zukunftsfähige KfW-Informationstechnologie leisten wird.