Helaba definiert Verhaltenskodex

für verantwortungsbewusstes Handeln

Frankfurt/Main (13.2.18) – Um den Anspruch verantwortungsbewussten Handelns deutlicher nach außen zu dokumentieren und um das Nachhaltigkeitsprofil der Helaba durch eine transparente Darstellung der internen Verhaltensmaßstäbe zu schärfen, hat die Helaba einen Verhaltenskodex für die Bank definiert und veröffentlicht. „Wirtschaftlicher Erfolg und gesellschaftspolitische Verantwortung sind die Ziele unserer täglichen Arbeit. Für die Helaba und ihre Beschäftigte ist verantwortungsbewusstes, ethisches und rechtmäßiges Handeln das Grundprinzip bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Als gemeinsame Leitlinie definiert der nun veröffentlichte Verhaltenskodex einen verlässlichen Orientierungsrahmen für verantwortungsvolles Verhalten innerhalb der Bank sowie gegenüber Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit“, hebt Herbert Hans Grüntker, Vorsitzender des Vorstands der Helaba, hervor.

Der Verhaltenskodex orientiert sich an internationalen Übereinkünften und Leitlinien wie der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, den Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und dem Global Compact der Vereinten Nationen. Mit der Teilnahme am UN Global Compact, dem die Helaba im Juni 2017 beigetreten ist, bekräftigt die Bank ihre gesellschaftliche Verantwortung in den Kernthemen Menschenrechte und Arbeitsnormen, Umweltschutz sowie Korruptionsprävention.

„Der Verhaltenskodex sensibilisiert für mögliche Risiken und hilft so, Rechtsverstöße zu vermeiden. Vertrauen in die Zuverlässigkeit und Integrität der Helaba sind die Basis nachhaltigen Erfolges und einer zukunftsorientierten Entwicklung“, betont Grüntker.

Der Kodex fasst die bereits bestehenden internen Vorgaben in einem allgemeinen Dokument zusammen. Die darin formulierten Grundsätze sind Leitplanken für die Zusammenarbeit mit Kollegen, Kunden, Geschäftspartnern, Marktteilnehmern, Anteilseignern, staatlichen Stellen und der Öffentlichkeit.