Mercedes-Benz setzt Absatzerfolg fort

Foto: Daimler

Stuttgart (8.8.17) – Dank eines zweistelligen Wachstums von 11,0% und 181.791 verkauften Fahrzeugen im Juli ist Mercedes-Benz mit einem neuen Verkaufsbestwert in das dritte Quartal gestartet. Seit Jahresbeginn hat das Stuttgarter Unternehmen mit dem Stern 1.326.065 Einheiten abgesetzt (+13,3%). Mercedes-Benz war im vergangenen Monat unter anderem in Deutschland, Italien, Belgien, der Schweiz, Portugal, Taiwan und Kanada die zulassungsstärkste Premiummarke.

„Mit einer Absatzsteigerung von elf Prozent im Juli konnte Mercedes-Benz das dritte Quartal mit einem neuen Verkaufsbestwert beginnen. Für weitere Absatzimpulse soll die neue S-Klasse Limousine sorgen, die seit Juli an unsere Kunden in Europa ausgeliefert wird. Das Flaggschiff von Mercedes-Benz setzt mit einem neuen Fahrassistenzpaket einen weiteren Meilenstein in Richtung autonomes Fahren“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb.

Absatz Mercedes-Benz nach Regionen und Märkten

Europa ist auch im Juli mit 76.153 verkauften Fahrzeugen die größte Absatzregion von Mercedes-Benz (+10,4%). Seit Jahresbeginn wurden dort 560.273 Einheiten ausgeliefert (+9,1%). Über ein Drittel der in Europa verkauften Fahrzeuge gingen im Juli an Kunden in Deutschland (26.679 Einheiten, +8,7%). Mit Frankreich (+10,1%), Italien (+8,0%), Spanien (+18,0%), Belgien (+17,7%) und der Schweiz (+11,8%) konnten auch weitere große Absatzmärkte in Europa den Vorjahresabsatz im vergangenen Monat deutlich übertreffen.

In der Region Asien-Pazifik wurde mit 70.266 verkauften Mercedes-Benz ein neuer Absatzrekord für den Monat Juli aufgestellt (+22,7%). In den ersten sieben Monaten gingen 508.976 Fahrzeuge mit Stern an Kunden (+26,1%).